Strahlenschutzverordnung (NiSV) und Zertifizierung

Wichtige Fakten für alle Anbieter von EMS-Training

Neu: Während Kurzarbeit Basisqualifikation kostenlos absolvierbar – bis zu 100 % förderungsfähig!
 

Anmeldeschluss!

Die Frist zur Anmeldung ist abgelaufen. Aus Kapazitätsgründen ist eine Teilnahme nun nicht mehr möglich.

 

Für alle gewerblichen Anbieter von EMS-Training ändern sich mit der Strahlenschutzverordnung (NiSV) die Anforderungen an den Betrieb ganz grundlegend: Registrierung der Betriebsstätte, Dokumentation der Trainings und Qualifikation der Mitarbeiter werden verbindlich. Durch den für alle Personen, die EMS-Training durchführen geforderten Nachweis der Fachkunde EMF müssen diese neu qualifiziert werden und das verpflichtend. Zusätzlich besteht für EMS-Anbieter seit einiger Zeit die Möglichkeit, sich durch eine Zertifizierung nach der europäischen Norm und der deutschen Norm als Qualitätsanbieter zu positionieren bzw. ihr Hygienekonzept zertifizieren zu lassen. In diesem Webinar werden Fragen rund um die Themen Strahlenschutzverordnung und Zertifizierung beantwortet.

 

  • Montag, 1.3.2021

  • Uhrzeit: 10.00 Uhr

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden

  • Kostenfrei  für alle Teilnehmenden



Themen:

  • Die Strahlenschutzverordnung (NiSV): Warum ist EMS-Training davon betroffen? Was fordert die Verordnung?
  • Fachkunde EMF – Lösungen für alle Mitarbeiter! Neu: Während Kurzarbeit Basisqualifikation kostenlos möglich – bis zu 100% förderbar
  • Positionierung als Qualitätsanbieter durch Zertifizierung: Europäische Norm – deutsche Norm – NEU: Hygienezertifizierung!
  • Fragen und Antworten

     

 

Referenten
 

Florian Kündgen

stellvertretender Geschäftsführer des DSSV e. V

Thomas Lörscher

Leiter Service-Center BSA-Akademie

Roman Baquet

Berater für Zertifizierungen BSA-Zert