Aktuelle
Themenfelder

Politische und
branchenspezifische Projekte

Bei der Arbeit des DSSV müssen wir uns immer parallel um verschiedene politische Themen bemühen – besonderen Wert legen wir derzeit auf die Energiekampagne der Fitnessbranche, BeActive und coronabezogene Entscheidungen der Politik. Aber auch in anderen Bereichen vertreten wir die Interessen der Betreiber von Fitness- und Gesundheitsanlagen. 

Hinweis: Möchten Sie immer aktuell über die Projekte des DSSV informiert sein, dann abonnieren Sie unseren FAZIT-Newsletter

Letzte Aktualisierung am 29.08.2022.

Aktuelles politisches Engagement

Nach der politischen Sommerpause starten im September in Berlin wieder die Sitzungswochen (36., 38. und 39. Kalenderwoche). Erste Termine sind bereits vor Ort vereinbart, um unsere Interessen und Positionen zu platzieren und politische Entscheidungen pro Fitness- und Gesundheitsbranche zu lenken. Konkret wird es im September um energiepolitische Themen als auch die Corona-Thematik gehen. Politische Ansprechpartner werden Referate des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sein, ebenso Ausschussmitglieder des Sport- als auch Gesundheitsausschusses des Bundestages.

Der DSSV hat im Jahr 2022 die Initiative „Politische Studio Tour“ ins Leben gerufen. Dabei werden Politiker zum Gespräch in die DSSV-Mitgliedsstudios eingeladen, um den Dialog zwischen Betreiber, Industrie und Politik zu stärken. Ziel ist es, der Politik einen besseren Eindruck und Verständnis für die Fitness- und Gesundheitsbranche zu ermöglichen. Die erste Tour mit Philipp Hartewig (FDP, MdB) fand auf der FIBO 2022 statt. Im Juli, kurz vor der Sommerpause fand ein weiterer Termin in Berlin stattIm September planen wir die kommenden Studio Touren im Osten, Süden und Westen der Republik. Möchten Sie an der politischen Studio Tour teilnehmen und sich mit uns und Entscheidungsträgern bei Ihnen vor Ort treffen, so können Sie sich bei uns in der Geschäftsstelle melden! 

Als Community sind wir stärker! Im Jahr 2021 haben wir die Kampagne „Politische Arbeit vor Ort“ ins Leben gerufen. DSSV-Mitglieder, aber auch Nicht-Mitglieder können sich auf unserer Internetseite den Konzeptleitfaden sowie Musteranschreiben an politische Entscheider herunterladen und kostenfrei nutzen. Wir bitten Sie, als Unternehmer aktiv zu werden und politische Entscheider von Ihrem Produkt“ Fitness- und Gesundheitsdienstleistung“ zu überzeugen. Egal ob Ortsvorsteher, Bürgermeister, Kommunen, Landespolitiker oder Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis, jeder kann und soll kontaktiert und überzeugt werden.

Die Initiative „Sicheres Solarium“, die wir zusammen mit dem Bundesverband Besonnung und den Solarien-Herstellern unterstützen, dient zum Erhalt der Besonnungsbranche sowie der Besonnungsangebote in den Fitnessstudios deutschlandweit. Derzeit steht eine Überarbeitung der UV-Schutzverordnung im Raum, die Verschärfungs- oder Verbotsbestrebungen seitens der Politik hinsichtlich Solariennutzung anstrebt. Da Solarien nach wie vor bei vielen Betreibern eine wichtige Zusatzeinnahmequelle darstellen, muss dies dringend vermieden werden.

Bedeutende Organisationen, Fachgesellschaften und Sportverbände haben sich in einer globalen Allianz zusammengeschlossen und zu konkreten Maßnahmen zur Förderung körperlicher Aktivität verpflichtet. Unterzeichner sind u.a. Institutionen wie der Deutscher Olympische Sportbund (DOSB), American College of Sports Medicine (ACSM), Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP), der Hamburger Senat, der Deutsche Behindertensportverband (DSB), die Deutsche Diabeteshilfe, Exercise is Medicine, u.v.m. Auch der DSSV ist mit von der Partie und möchte mit den Unterzeichnern gemeinsam Strukturen schaffen, um mit konkreten Maßnahmen dem Bewegungsmangel entgegenzuwirken. Hier werden in Richtung Herbst weitere Gespräche stattfinden.

Gesellschafts- und sozialrelevante Aktivitäten

Wir befinden uns bereits in den ersten Abstimmungen mit Deloitte und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) hinsichtlich der Eckdaten-Studie 2023. Start der Befragung ist im November 2022. Die Ergebnisse der Studie tragen dazu bei, die Branche nach Außen noch besser darzustellen und damit die Akzeptanz über die Branchengrenzen hinaus zu erhöhen, z.B. in der Wahrnehmung der Politik, im Gesundheitssystem und bei Banken. Um aufschlussreiches Datenmaterial präsentieren zu können, ist die Unterstützung und Teilnahme jedes Studiobetreibenden gefragt. Wir werden Sie über die Teilnahme gegen Ende des Jahres informieren.

Jährlich erstellen wir Gehaltsrichtlinien für die Fitness- und Gesundheitsbranche. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) oder öffentliche Institutionen orientieren sich an unseren Gehaltsempfehlungen, z. B. wenn es um die Ermittlung einer Rente im Falle einer Erwerbsunfähigkeit geht. Derzeit revisionieren wir die Gehaltsrichtlinien, die wir zum Oktober veröffentlichen werden.

Als offizieller Partner des Deutschen Turnerbunds (DTB) haben wir die #BEACTIVE-Kampagne für die Fitness- und Gesundheitsbranche nach Deutschland gebracht. Es handelt sich hierbei um eine Kampagne der EU-Kommission die, europaweit ausgerollt wurde. Unsere Landingpage  aktualisieren wir regelmäßig und liefern Ihnen weitere Informationen. Seit August 2022 können die teilnehmenden Studios auch kostenfreie Werbematerialen bestellen.

Aufgrund der aktuellen Situation der steigenden Energiepreise möchten wir Ihnen als Arbeitgeberverband der deutschen Fitness- und Gesundheits-Anlagen Maßnahmen zu Einsparungen an die Hand geben. Damit soll weiterhin ein reibungsloser und professioneller Ablauf in den Fitness- und Gesundheitsanlagen gewährleistet werden. Auch vor dem Hintergrund des Klimawandels sollte ein sachgemäßer Umgang mit Umwelt und Ressourcen als Standard eingeführt werden. Außerdem können Sie unabhängig von der aktuellen Krise auch zukünftig von diesen Energiesparmaßnahmen profitieren und Ihre Kosten langfristig senken. Die Landingpage wird permanent mit Ideen, Aktionen, Seminaren, und Hilfeleistungen von Partnern erweitert. Wir bitten Sie regelmäßig vorbeizuschauen.

Hier sind wir mit einigen Herstellern im Prozess ein Siegel zu erstellen, ähnlich dem Anbieter ClimatePartner, nur für die Fitnessbranche. Diese soll niederschwellig und kostengünstig umsetzbar sein. Der DSSV agiert hier als ideeller Träger. Die Abwicklung läuft über die Hersteller. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Gesundheitsrelevante Aktivitäten

Seit einigen Jahren stären wir gemeinsam mit dem Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e. V (DVGS) und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) das Berufsbild des Bewegungstherapeuten. Ein Bewegungstherapeut ist anders als ein Trainer anhand von harten Kriterien identifizierbar und kann mit den Sozialversicherungsträgern abrechnen. D.h. Bewegungsleistungen können über die Krankenkasse laufen und gleichzeitig kann die Fachkraft auch private Leistungen anbieten. Die Ausbildung „Sport- und Bewegungstherapeut DVGS“ existiert bereits; Zum 01.01.2023 wird dazu ein Studiengang (Bachelor of Arts Sport- und Bewegungstherapie) über unseren Bildungspartner, die DHfPG verfügbar sein. Darin sehen wir ein großes Potential für die Branche.

Die Saarlandaktion war ein großer Erfolg! Über 1.000 Proband/-innen absolvierten einen achtwöchigen kostenfreien Trainingsplan nach Empfehlungen der WHO in einem der teilnehmenden Fitnessstudios im Saarland. Auf dem 6. Parlamentarischen Abend des DSSV in Berlin haben wir großen Zuspruch seitens der Politik für das Modellprojekt bekommen. Die finalen Ergebnisse werden auf dem Aufstiegskongress, am 07.- 08.10.2022, in Mannheim vorgestellt. Es ist bereits ein Folgeprojekt geplant, das sich zusätzlich mit Post-/Long-Covid beschäftigt. Das neue Studiendesign wird als Pilot im Herbst getestet. Danach wird eine randomisierte bundesweite Studie durchgeführt. Jeder Studiobetreiber in ganz Deutschland kann teilnehmen!

Die Metropolregion hat sich auf den Weg gemacht, sich zu einer „Gesundheitsregion Rhein-Neckar“ zu entwickeln. Das Ziel ist es, Gesundheitsförderung, Prävention und Gesundheitsversorgung in der Metropolregion Rhein-Neckar innovativ und zukunftsfähig zu gestalten. Das erste Schwerpunktvorhaben widmet sich dem Themenfeld Übergewicht und Adipositas. Hier möchten wir Menschen mit Adipositas und Übergewicht erleichtern, sich sportlich zu betätigen und die Schaffung der erforderlichen Rahmenbedingungen unterstützen (Gerätschaften, Trainingsbetreuung etc.). Das Ganze wird durch Krankenkassen und den Innovationsfond g-ba bezuschusst. Falls Sie Studiobetreiber in der Metropolregion sein sollten, melden Sie sich bitte bei uns in der Geschäftsstelle!

Ärztinnen und Ärzte können Ihre Patientinnen und Patienten auf ihrem Weg zu mehr Bewegung und aktiver Lebensführung unterstützen und ihnen mit dem „Rezept für Bewegung“ eine schriftliche Empfehlung für körperliche Aktivität geben. Die Ausstellung des „Rezeptes für Bewegung“ ist eine freiwillige ärztliche Leistung, die nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abrechnungsfähig ist. Wir sind bereits in den ersten Gesprächen mit den Initiatoren, den gesetzlichen Krankenkassen und der Bundesärztekammer, inwiefern wir diese Initiative für unsere Branche vorantreiben können.

Aktuelle Termine

Übersicht der Termine des DSSV

Deutscher Arbeitgebertag
(BDA)

12.09. – 13.09.2022

DHZ Partnertag
in Berlin

15.09.2022

#BEACTIVE-Woche
(EU-Kommission)

23.09. – 30.09.2022

Verbändekongress

26.09. – 27.09.2022

Aufstiegskongress (DHfPG)

06.10. – 08.10.2022

Les Mills London

21.10. – 22.10.2022

Konferenz Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände

24.10.2022

Therapie hamburg

28.10.2022

13th International Standards Meeting (ISM)

02.11. – 04.11.2022

Interesse am Verband?

ERFAHREN SIE MEHR UND NUTZEN ALS MITGLIED ALLE VORTEILE DES DSSV