Studienpartner​

visitenkarte der Branche

Mit der Erhebung der „Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft“ führt der DSSV e. V. – Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen einmal jährlich eine repräsentative Untersuchung zum deutschen Fitnessmarkt durch. Er wird dabei seit mehreren Jahren vom Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) unterstützt.

Die Eckdaten geben einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen der Fitness- und Gesundheitsbranche bezüglich Mitgliederzahlen, Anlagenstrukturen und weiterer Branchenkennzahlen. 

DSSV-Mitglieder können die Studie kostenlos im hier herunterladen.

Pressevertreter wenden sich bitte an Alexander Wulf.

GRAFIKEN DER ECKDATEN

Als Download stehen Ihnen die vier wesentlichen Grafiken der Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2022 zur Verfügung. Zu sehen sind die Grafiken zur Mitgliederentwicklung, Anlagenentwicklung, Umsatzentwicklung und der Vergleich mitgliederstärksten Trainingsformen.

Umsatzentwicklung
Anlagenentwicklung
Mitgliederentwicklung
Vergleich mitgliederstärksten Trainingsformen

UMSATZENTWICKLUNG

Die deutsche Fitness- und Gesundheitsbranche erwirtschaftete 2021 einen Nettogesamtumsatz von 2,23 Mrd. EUR. Dies entspricht einem Rückgang um 46,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Haupttreiber dieser Entwicklung sind die coronabedingt behördlich angeordneten Schließungen der Anlagen im ersten Halbjahr 2021 sowie das mittlerweile verringerte Mitgliederniveau.
Wie bereits in den Vorjahren tragen die Einzelbetriebe auch 2021 mit 1,13 Mrd. EUR den Großteil zum Gesamtumsatz der Branche bei. Im Vergleich zum Vorjahr aber generieren die Einzelanlagen 1,06 Mrd. EUR weniger Umsatz, dies entspricht einem Umsatzrückgang um 48,4 Prozent. Kettenanlagen verzeichnen einen Umsatzrückgang in Höhe von 0,71 Mrd. EUR (-44,7 % im Vergleich zum Vorjahr). Bei Mikroanlagen beläuft sich der Umsatzverlust auf 0,16 Mrd. EUR, was einem Rückgang von 42,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

MITGLIEDERENTWICKLUNG

Zum Stichtag 31. Dezember 2021 zählen die deutschen Fitness- und Gesundheits-Anlagen 9,26 Millionen Mitglieder, was einem Minus von 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Einzelanlagen zählen 3,77 Millionen Mitglieder, Mikroanlagen 0,45 Millionen. Ketten stellen mit 5,04 Millionen weiterhin die mitgliederstärkste Anlagenform dar. Der Rückgang der Mitgliederzahl bei Einzelbetrieben beläuft sich auf 0,54 Millionen (-12,6 %). Kettenanlagen verlieren 0,41 Millionen Mitglieder (-7,5 %) und Mikroanlagen verzeichnen ein Minus von 0,10 Millionen Mitgliedern (-18,2 %). Wird der Gesamtzeitraum 2019 bis 2021 betrachtet, zeigen sich Mitgliederverluste von jeweils über eine Million für das Einzel- sowie Kettensegment. Insgesamt hat die Fitnessbranche in den zwei Jahren, in denen die Pandemie vorherrschte, 2,4 Millionen Mitglieder verloren (-20,6 %). Diese Werte ergeben sich, wenn stillgelegte Mitgliedschaften (sMG), die Ende 2021 zusätzlich – primär aufgrund der Zugangsbeschränkungen durch die 2G- sowie 2G-plus-Regelung – vorliegen, nicht herausgerechnet werden.

ANLAGENENTWICKLUNG

Die Einzelanlagen mit einer Gesamtfläche größer 200 Quadratmeter stellen im Jahr 2021 mit 4.775 Anlagen nach wie vor etwas mehr als die Hälfte der 9.492 kommerziell betriebenen Fitness- und Gesundheits-Anlagen dar. Die Zahl der Kettenbetriebe größer 200 Quadratmeter beträgt 2.155 Anlagen. Die Mikrostudios mit einer Gesamtfläche bis zu 200 Quadratmeter sind mit 2.562 Einrichtungen vertreten. Die Betriebe dieses Segments sind rund zur Hälfte als Ketten- bzw. Franchisebetriebe organisiert und bieten Nischenangebote wie beispielsweise Zirkeltraining, EMS-Training, Personal Training oder Functional Training an.

VERGLEICH DER MITGLIEDERSTÄRKSTEN TRAININGSFORMEN

Nach der jährlichen Bestandsaufnahme des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) stellt das Fitnesstraining, ungeachtet der Alters- und Organisationsstruktur, im Vergleich zu den klassischen Vereinssportarten weiterhin die mitgliederstärkste Trainingsform in Deutschland dar. Unverändert an zweiter Stelle steht Fußball mit 7,06 Millionen Mitgliedern, gefolgt von Turnen mit 4,68 Millionen Mitgliedern auf Platz drei. 

Eckdaten 2022 bestellen?