Qualität (DIN EN 17229 und DIN 33961)

Als Arbeitgeberverband liegt dem DSSV die Anerkennung von Fitness-und Gesundheitsanlagen als qualitativ hochwertige Anbieter sehr am Herzen. Seit Jahren engagiert sich der DSSV deshalb aktiv für Qualitätsoffensiven der Branche. So war es dem DSSV ein großes Anliegen, seit Gründung des nationalen Arbeitsausschuss „Fitness-Studios“ des DIN-Normenausschuss im Jahr 2009 als Mitglied aktiv an der Entwicklung der demokratisch legitimierten DIN-Norm 33961 für Fitness-Studios beteiligt zu sein.

Die Europäische Norm DIN EN 17229 löste im Oktober 2019 den Teil 1 der DIN-Norm 33961 ab. Die Teile 2-5 der DIN-Norm sind jedoch erhalten geblieben und können nach wie vor zertifiziert werden.

 

Europäische Norm für Fitnessstudios DIN EN 17229

Zertifizierung für Fitness-Studios, Anforderungen an Studioausstattung und -betrieb – Operative und betriebliche Anforderungen

Diese Europäische Norm legt Mindestanforderungen für Fitness-Studios fest. Dies umfasst die operativen und betrieblichen Verfahren für das Angebot und die Bereitstellung der Dienstleistung zusammen mit den Anforderungen für die Auswahl und die Aufstellung der Ausrüstung, sowie sämtlicher zugehöriger Einrichtungen, falls diese vorhanden sind.

Sie gilt für alle öffentlich zugänglichen Fitness-Studios, in denen alle Kunden körperliche Aktivitäten für Gruppen und/oder Einzelpersonen angeboten werden, um eine sichere und geregelte Umgebung zu bieten.

Europäische Normen (EN) bezwecken die Harmonisierung von technischen Regeln im europäischen Binnenmarkt. Wenn in einem Bereich eine EN-Norm veröffentlicht wird, ist die entsprechende nationale Norm im gleichen Zuge zurückzuziehen.

Dies ist mit dem Teil 1 der DIN-Norm 33961 geschehen, die DIN EN 17229 löste im Oktober 2019 den Teil 1 der DIN-Norm 33961 ab. Die Teile 2-5 der DIN-Norm sind jedoch erhalten geblieben und können nach wie vor von der BSA-Zert zertifiziert werden. Somit ist zukünftig auch eine Kombination der Zertifizierung aus EN Norm und DIN-Norm für Fitness-Studios möglich. Die BSA-Zert bietet diese Kombination an.

 

DIN-Norm 33961

Der Fitnessbranche in Deutschland ist weltweit etwas Einzigartiges gelungen: sie hat mit der DIN-Norm 33961 die einzig echte, demokratisch legitimierte Norm für Fitness-Studios! Durch die Verabschiedung der Norm durch alle Beteiligten reguliert sich die Branche selbst und gibt somit keinen Anlass für Fremdregulierung durch mitbewerbende Branchen oder gar den Gesetzgeber.

Beteiligt waren unter anderem: Verbraucherschutz/Stiftung Warentest, Branchenvertreter (u. a. milon Industries, Kieser Training, Einzelstudios, INLINE Unternehmensberatung), Verbände (u. a. DSSV, DOSB), Krankenkassen (u. a. IKK Südwest), Bildungsinstitutionen (u. a. DHfPG/BSA) und Prüfinstitute (u. a. TÜV Süd/ Rheinland),

Für detaillierte Informationen zur DIN 33961 klicken Sie bitte HIER.

 

„ZertFit“: Das Zertifizierungsprogramm für DIN EN 17229 und DIN 33961!

Mit „ZertFit“ gibt es ein Zertifizierungsprogramm für Fitness- und Gesundheitsanlagen auf Basis der DIN EN 17229 sowie der DIN-Norm 33961. Fitness-Studios können sich durch ein „ZertFit“-Zertifikat unabhängig und neutral die Einhaltung der EN- und DIN-Norm bestätigen lassen.

Für detaillierte Informationen zu „ZertFit“ klicken Sie bitte hier.

Einen Artikel der fitness MANAGEMENT über das Zertifizierungsprogramm „ZertFit der BSA-Zert finden Sie hier.

Grundsätzliche Zertifizierbarkeit
Eine Zulassung zur Zertifizierung „ZertFit“ erfolgt nach individueller Prüfung des Studios auf Zertifizierbarkeit. Hierbei wird geprüft, ob die Grundvoraussetzungen der DIN EN 17229 und DIN-Norm 33961 zutreffen. Bei positiver Datenprüfung erhält das Studio ein Angebot und einen Antrag auf Zertifizierung.
In einem ersten Schritt kann das interessierte Studio bei der BSA-Zert über das entsprechende Fomular ein individuelles und kostenfreies Angebot anfordern. Dazu werden mithilfe eines Fragebogens Studiodaten ermittelt, die für die Prüfung der grundsätzlichen Zertifizierbarkeit benötigt werden. Die Hauptanforderungen, um zu einer Zertifizierungsprüfung nach ach DIN EN 17729 und DIN-Norm 33961 zugelassen zu werden, beruhen auf:

  • Quantität und Qualität der eingesetzten Trainer
  • Gerätepark für Kraft- und Herz-Kreislauftraining

Bei positiver Datenprüfung erhält das Studio ein Vertragsangebot und einen Antrag auf Zertifizierung, der bei der BSA-Zert eingereicht werden muss. Die BSA-Zert bestätigt daraufhin die Annahme der Zertifizierung.

 

FAQs: Antworten auf häufig gestellte Fragen!

Missverständnisse, Verunsicherung und offene Fragen sollte es zu diesem wichtigen Thema nicht geben! Der DSSV hat deshalb die Antworten zu häufig gestellte Fragen gesammelt.

Für detaillierte Informationen zu den FAQs klicken Sie bitte HIER.

 

Downloads: Eine Sammlung der wichtigsten Informationen auf einen Blick!

Der DSSV informiert seit Jahren seine Mitglieder und die Branche über die Entstehung und Wichtigkeit der demokratisch legitimierten DIN-Norm 33961. Der DSSV hat deshalb die wichtigsten Informationen und Berichterstattungen zusammengestellt.

Alle Downloads finden Sie HIER.