Skip to main content

Konferenz der deutschen Datenschutzbehörde (DSK): rechtskonformer Betrieb von Facebook-Fanpages nicht möglich

Heute hat die Konferenz der deutschen Datenschutzbehörden (DSK) veröffentlicht, dass derzeit ein rechtskonformer Betrieb von Facebook-Fanpages nicht möglich ist.

Die Empfehlung lautet daher, die Fanpages auf Facebook bis auf weiteres zu deaktivieren. Dies gilt jedenfalls solange, bis Facebook mit den geforderten Funktionen gegensteuert.

Bitte beachten Sie, dass die Behörden eine Vereinbarung zwischen den Fanpage-Betreibern und Facebook fordern, die derzeit von Facebook nicht zur Verfügung gestellt wird.

Diese Umstände gehen auf ein EuGH Grundsatzurteil vom 5. Juni 2018 zurück. Dort wurde entschieden, dass Betreiber von Facebook-Fanpages mitverantwortlich für die dortigen Inhalte sind.  Unternehmen haften also für Inhalte von Portalen, auf denen sie sich präsentieren, obwohl sie häufig keinen Zugriff auf die dortigen Einstellungen haben.

Es steht nun fest, dass nicht allein der Portalbetreiber (Facebook) für dortige Datenschutzverstöße verantwortlich ist, sondern auch die profilbetreibenden Unternehmen. Es besteht die Gefahr, dass Studios wegen unzureichender Datenschutzbelehrung abgemahnt werden, obwohl sie die Belehrungen auf Facebook gar nicht selbst einstellen können.

https://www.datenschutzzentrum.de/artikel/1244-Handlungsbedarf-fuer-Facebook-Fanpage-Betreiber,-Handlungsbedarf-fuer-Facebook.html