Stand: 12.05.2020

 

Hamburg - Outdoortraining

Ab dem 13.Mai dürfen alle Außensportanlagen wieder öffnen. Sportarten im Freien sind wieder erlaubt, sofern sie kontaktfrei und mit geltenden Abstandsregelungen durchgeführt werden.

Der Anbieter des Sportangebots muss das Infektionsrisiko der anwesenden Personen durch geeignete technische oder organisatorische Vorkehrungen reduzieren; er ist insbesondere verpflichtet, die Nutzerinnen und Nutzer der Einrichtung beziehungsweise des Sportangebots durch schriftliche, bildliche oder mündliche Hinweise aufzufordern, einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einzuhalten und im Fall des Auftretens von Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung die Einrichtung nicht zu betreten.

Der Zugang zur Sportanlage muss durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen so überwacht werden, dass die anwesenden Personen einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einhalten können und hiervon abweichende Ansammlungen von Personen in der Einrichtung nicht entstehen und die Oberflächen der Sportgeräte, Türen, Türgriffe oder anderer Gegenstände, die durch die Nutzerinnen, Nutzer oder das Personal häufig berührt werden, mehrmals täglich gereinigt werden.

Es wird dringend empfohlen, die sportartenspezifischen Konzepte der jeweiligen Sportfachverbände einzuhalten.

Die komplette Verordnung finden Sie hier.