Skip to main content

Sport Alliance launcht Magicline weltweit

Europas Marktführer für Fitnessstudio Software internationalisiert weiter 

Die Sport Alliance-Gruppe stellt Magicline nun weltweit zur Verfügung. Ab sofort können Fitnessanbieter die Verwaltungssoftware für Fitnessstudios in einer englischen Version in der ganzen Welt nutzen. Der Marktführer für Fitnessstudiosoftware, mit Hauptsitz in Hamburg, startete bereits erfolgreich in anderen Ländern wie Spanien, Frankreich und Italien. Nun geht die Erfolgsgeschichte mit Maike Kumstel, Business Development Manager für den englischsprachigen Raum, global weiter.

Vergangenes Jahr hat Sport Alliance seine Expansion angekündigt, mit Spanien als das erste internationale Land. Frankreich und Italien folgten und Studios dort arbeiten nun seit einigen Monaten mit Magicline. Nun folgt der Schritt in die englischsprachigen Länder. “Als erfolgreicher Softwarehersteller auf dem europäischen Markt wollen wir nun Fitnessanbieter weltweit dabei helfen, ihre Sportstätten zu digitalisieren”, so Daniel Hanelt, CEO von Sport Alliance.


RSG Group gehört zu den ersten Kunden

Mit einer der ersten Kunden, die eine englische Magicline nutzen, ist der RSG Group’s JOHN REED Club in London, UK.

Das digitale Ökosystem der Sport Alliance konnte die RSG Group dabei unterstützen, der weltweit größte Fitnessanbieter zu werden. Alle RSG Studios in Europa nutzen die Magicline bereits erfolgreich. Der nächste große Meilenstein für den Marktführer ist der JOHN REED Fitness Music Club in London. Dieser wird nun ebenfalls mit der Magicline verwaltet.  

Maike Kumstel: “Die enge Partnerschaft mit einem globalen Unternehmen wie RSG gibt uns die Möglichkeit ein innovatives Flaggschiff mit unserer Software zu entwickeln und ein Maßstab für neue Länder zu setzen. Aber wir sprechen auch bereits mit vielen kleineren, unabhängigen Studios, die zukunftsorientiert und ambitioniert arbeiten – und das gerne mit uns als Partner. Unsere Mission ist es die Digitalisierung von Fitnessbetrieben voranzutreiben. Und unser großes Ziel ist es, die Fitnessindustrie zusammen mit unseren Kunden weltweit zu revolutionieren.”

Auch die ersten Kunden sind zufrieden: “Wann immer wir eine Frage haben, erhalten wir direkt eine Antwort oder Anpassungen werden sofort umgesetzt. Man hat das Gefühl, dass der Kundendienst von Magicline direkt daneben steht und ganz genau weiß, was wir hier in Kanada brauchen, um eine gute Datenverarbeitung zu gewährleisten. Wir sind wirklich glücklich Magicline an unserer Seite zu haben,” so Sandra Schmid, Inhaber von Circle of gym in Saint Peter’s, Kanada.


Exklusives Angebot zum Launch

Mit dem globalen Launch kommt ein exklusives Angebot für die ersten 50 neuen internationalen Kunden. Internationale Studios können damit die Magicline bei einem 2-Jahresvertrag für ein Jahr kostenlos nutzen. Auf das zweite Jahr gibt es außerdem einen Rabatt von 50%. Mit dem Angebot möchte die Sport Alliance Fitnessanbieter unterstützen, sich von den schwierigen letzten Monaten zu erholen und sich digital für die Zukunft aufzustellen.

Mehr Informationen zum globalen Launch und den internationalen Plänen gibt es im Interview mit Maike Kumstel auf dem Magicline Blog: https://blog.magicline.com/de/we-are-global/   

 

Über die Sport Alliance GmbH

Die Sport Alliance GmbH ist ein Hamburger Softwareunternehmen und spezialisiert sich auf Lösungen rund um die Studioverwaltung, Finanzdienstleistungen und Wareneinkauf von Fitness- und Sportanlagen. Die Unternehmensgruppe zählt über 4.100 Studios und Sportstätten zu ihren Kunden, darunter McFIT (RSG Group), clever fit und Bodystreet.

Mit der „Magicline“ bietet die Sport Alliance Deutschlands größte cloudbasierte Studiosoftware im Fitnessmarkt an und unterstützt damit Fitnessstudiobetreiber bei der Optimierung und Digitalisierung ihrer Anlagen. Neben der Magicline gehören auch die Fitness-Website und Trainings-App MySports, das auf den Wareneinkauf für die Fitnessbranche spezialisierte Logistikportal bedarf.de sowie mit Eurofit24 und PAYDUE zwei auf die Sportbranche fokussierten Factoring- und Forderungsmanagement-Unternehmen dazu.