Meilensteine der DSSV-Arbeit

 

1984

Gründung DSSV


1987

Eckdaten

Der DSSV erstellt gemeinsam mit Deloitte und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG die „Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft“. Die vom DSSV 1987 erstmals aufgelegte Studie ist die repräsentative „Visitenkarte“ der Branche. Sie bietet eine verlässliche Sammlung ökonomischer wie qualitativer Daten, ist ein Ausdruck von Wirtschaftskraft und ein Bekenntnis für Transparenz.


2001

Berufsbild

Ein brancheneigenes Berufsbild ist ein Zeichen von Qualität, Professionalisierung und Anerkennung. Bereits 1985 stellte der DSSV bei der Handelskammer Hamburg die Forderung auf, das Berufsbild des Sport- und Fitnesskaufmanns zu schaffen. Wenige Jahre später wurde auf Initiative des DSSV dieses in Hamburg offiziell anerkannt. Im Jahr 2001 wurde der Sport- und Fitnesskaufmann vom Bundesinstitut für Berufsbildung auch bundesweit angeboten und ist bis heute ein Aushängeschild für die Branche.


2008

Bildungspartner

Gemeinsam stark. Das Motto der 2008 beschlossenen Partnerschaft zwischen dem DSSV und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG ist Programm. Der Spitzenverband der deutschen Wirtschaft und die staatlich anerkannte private Hochschule mit ihren 12 Studienzentren nutzen ihre vielfältigen Synergieeffekte, um die Erfolgsfaktoren Qualifizierung und Professionalisierung gemeinsam weiter im Interesse der Branche voranzutreiben.


2015

DIN-Norm 33961

Der DSSV beteiligte sich maßgeblich an der Entwicklung der DIN-Norm 33961. Die einzige demokratisch legitimierte Norm für Fitness-Studios regelt unter anderem Betreuungskonzepte, Trainingsplanung und Ausstattung. Nach DIN-Norm geprüfte Fitness-Anlagen bieten einen gesicherten Qualitätsstandard. Die BSA-Zert, Kooperationspartner des DSSV, ist mit dem Zertifizierungsprogramm „ZertFit“ das derzeit einzige Prüfhaus, das von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) für die Zertifizierung nach DIN-Norm 33961 akkreditiert ist.


2015

Gesundheitspolitik

Die 2015 erstmalige Erwähnung der Fitnessbranche im neuen Präventionsgesetz ist Ausdruck über Jahrzehnte erarbeitete Wertschätzung. Ein Jahr später wurde das vom DSSV entwickelte Curriculum „Lehrer für Prävention und Gesundheitsförderung (DSSV)“ im Leitfaden Prävention anerkannt. Dank des DSSV können Fitness-Anlagen zukünftig auch ohne akademische Ausbildung die Kriterien für Krankenkassenleistungen nach § 20 und § 20a SGB V erfüllen.


2017

10 Millionen Mitglieder

Der DSSV und seine Partner Deloitte und die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG konnten 2017 verkünden: „Erstmals mehr als 10 Millionen Mitglieder in Fitness-Studios“. Dank hoher Qualität, intensiver Betreuung und hervorragender Ausstattung hat die Fitnessbranche diese Schallmauer durchbrochen. Und der DSSV prognostiziert: 12 Millionen Mitglieder in deutschen Fitness-Anlagen bis 2020.