Skip to main content

Depression im Alter durch Fitness-Training vermeiden

Die gesundheitlichen Vorteile und positiven Effekte von Sport auf unseren Körpern sind allgemein bekannt, aber auch die Psyche kann durch regelmäßiges Training gefördert werden, wie eine Studie des Cooper Instituts aus Texas mit ihren Ergebnissen bestätigt.  

Das Institut, gegründet von dem Sportmediziner Kenneth Cooper, bietet eine präventive Gesundheitsberatung an. Eine Analyse der dabei erhobenen Daten ergab, dass ein Fünftel der fittesten Kunden sich im Alter seltener aufgrund von Depression in Behandlung begeben musste. Das Risiko kann durch Sport um etwa 16 Prozent gesenkt werden. Die Studie kann trotz der langen Beobachtungszeit nicht ausschließen, dass Menschen sich weniger bewegen, weil sie an Depressionen leiden. Sport könnte jedoch auch für Menschen mit Depressionen eine Möglichkeit sein, durch vermehrte Bewegung wieder den Weg zur emotionalen Ausgeglichenheit zu finden.

Mehr