Über den DSSV

Der DSSV wurde im Jahr 1984 gegründet und ist Europas größter Arbeitgeberverband für die Fitness-Wirtschaft. Er zählt zu den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft, ist Mitglied in der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und über die Arbeitgebervereinigung BusinessEurope in Brüssel auf EU-Ebene vertreten.

Es ist das Ziel des DSSV, die Interessen einer Branche, die über 8.300 Fitness- und Gesundheits-Anlagen, ein Umsatzvolumen von 4,83 Mrd. EUR und über 205.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse zählt, zu vertreten.

Als Sozialpartner wird der DSSV für Regulierungen in den Bereichen Sozial- und Tarifpolitik sowie Berufsbildung und sonstige Regelungen herangezogen. Er steht im ständigen Austausch mit der Öffentlichkeit, politischen Entscheidungsträgern, Verbänden und anderen Organisationen und Kammern.

Aufgaben und Ziele

Die Präsidentin des DSSV, Birgit Schwarze, zählt zu den Vorstandsmitgliedern der BDA und ist Sachverständige des Bundes für die Regelung des Berufsbildes Sport- und Fitnesskaufmann.

Dem DSSV kommt eine herausragende Bedeutung als Sozial- und Tarifpartner zu, denn sozialrechtliche, bildungspolitische und tarifrechtliche Regelungen werden vom DSSV auf Arbeitgeberseite maßgeblich beeinflusst.

Fitness- und Gesundheits-Unternehmen sind heute kleinere, spezialisierte Betriebe genauso wie der Filialbetrieb eines börsennotierten Fitnessdienstleisters. Großes hat die Fitnessbranche bislang erreicht und alles spricht dafür, dass Fitness, Wellness, Gesundheit und Prävention auch in Zukunft eine herausragende Bedeutung im Gesellschafts- und Wirtschaftssystem der Bundesrepublik Deutschland einnehmen werden. Die Dienstleistung Fitness und Gesundheit ist eines der Produkte der Zukunft und die gewerblichen Anbieter stehen mit ihrer Kernkompetenz für diesen Markt. 

  • Beratung der Mitglieder in betriebswirtschaftlichen, arbeitsrechtlichen, steuerrechtlichen und sozialpolitischen Fragen, um einen langfristigen Betriebserfolg zu gewährleisten
  • Ständiger Kontakt mit dem Gesetzgeber und Politikern aller Parteien, um die Interessen der Fitnessbranche in der Gesellschaft effizient durchzusetzen
  • Beobachtungen der Studio- und Freizeitbranche und aller relevanten gesellschaftlichen Tendenzen:

    • regelmäßige Pressearbeit in Form von Pressemitteilungen und Pressekontakten
    • Integration von neuen Trends
    • Zusammenarbeit mit Industrie- und Handelskammern, Universitäten sowie anderen Institutionen
    • statistische Auswertungen

  • Regelmäßige Existenzgründerberatungen als auch fachliche Stellungnahmen zum Existenzgründungsdarlehen
  • Aus- und Weiterbildung für die Mitglieder und ihr Personal in den Bereichen Fitness sowie Gesundheit und Marketing
  • Information der Mitglieder durch regelmäßige bundesweite DSSV-Informationsveranstaltungen

Ständige Informationen der Mitglieder durch

  • Hauptgeschäftsstelle Hamburg
  • Internet-Portal (geschützer Bereich für Mitglieder)
  • alle 2 Monate erscheinendes Rundschreiben
  • Branchenbriefe zu aktuellen Themen
  • Fachzeitschrift fitness MANAGEMENT international (offizielles Organ des DSSV)
  • Juristische telefonische Beratung zu den Schwerpunktthemen Arbeitsrecht, Steuerrecht und Vertragsrecht

Wir vertreten die Branche

  • Rahmenvertrag mit der GEMA
  • Rahmenvertrag mit der VG Media
  • Rahmenvertrag mit der Gothaer Versicherung (Multirisk-Police)
  • Sachverständiger des Bundes für den Ausbildungsberuf Sport- und Fitnesskaufmann/frau
  • Sachverständiger für die Weiterbildung Fitnessfachwirt (IHK)
  • Kuratoriums-Mitglied der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
  • Im Ausschuss "Fitness-Anlage" beim Deutschen Institut für Normung (DIN)
  • Rund 100 Fördermitglieder aus der Fitnessindustrie

Das machen wir

pro Jahr:

  • 2.600 Stunden Erreichbarkeit der Geschäftsstelle
  • Über 250 Presseanfragen beantworten
  • Über 6.000 Telefonate führen
  • 15.000 Briefsendungen verschicken
  • 15.000 E-Mails beantworten
  • 100 Presseinterviews geben
  • Bundesweit kostenlose Veranstaltungen
  • Mehr als 30 Kontakte mit Politik und Wirtschaft in Berlin

Sie profitieren

  • 20 % GEMA-Rabatt
  • 20 % VG Media-Rabatt
  • 20 % Multirisk-Police-Rabatt
  • Kooperationsvertrag mit der METRO
  • Vielfältige Sonderrabatte (Kabel Deutschland, TeleCash uvm.)
  • Kostenfreie Beratung in Rechts-, Personal-, Steuer- und Verwaltungsfragen
  • Kostenfreie Beratung in Marketing und Studioorganisation
  • Kostenlose Image-Aktionen
  • Kostenfreie Überprüfung von Mitgliedsverträgen
  • Über 300 nützliche Online-Dokumente jederzeit verfügbar
  • Kostenfreie Überprüfung der GEMA- und VG Media-Verträge

Wir fordern

    • Anerkennung der Fitness-Anlage als Teil des Gesundheitssystems
    • Befreiung von der Mehrwertsteuer bei Gesundheitstraining
    • steuerliche Absetzbarkeit der Mitgliedsbeiträge in der persönlichen Steuererklärung
    • Anerkennung des Fitnesstrainings (Mitgliedsbeitrag) als Maßnahme der betrieblichen Gesundheitsförderung und damit eine berücksichtigungsfähige Aufwendung als Betriebsausgabe
    • fairen Wettbewerb zwischen Vereinsfitness und gewerblichen Fitness-Anlagen

Unsere Fachmagazine

Neue Mitglieder

Medical Fitness GmbH
Bad Neuenahr-Ahrweiler

Sportmeile 2f Fitness
Bonn

Sarah Müller 
Waldbröl

Körperformen 
Forchheim

feelfit – The Gesundheitsloft
Mainz

Meininger Sportpark
Meiningen

Positiv Fitness Wolnzach GmbH
Wolnzach

HOLTZ physio aktiv
Ahlen

Pattys Gym
Bremen

Bewegungsfreiheit
Eschwege

Neues Fördermitglied