Aktuelle Nachrichten vom DSSV – Ihrem Fitnessverband

Übergewicht verursacht mehr Kosten als Rauchen

Die Kosten von Übergewicht in Deutschland, so die Universität Hamburg, werden unterschätzt. Die üblichen Zahlen seien „hoffnungslos zu gering" angesetzt. Bislang, so die Ergebnisse, wurden vor allem die Kosten für die bekannten Folgeerkrankungen der Übergewichtigen berücksichtigt: Diabetes, kaputte Gelenke, Herz-Kreislauf-Leiden. Doch andere Folgeerscheinungen wie z. B. Fehlzeiten würden in den bisherigen Ergebnissen nicht berücksichtigt. Rechne man von den Kosten für Krankengeld über Medikamente, Operationen und Reha bis zur Therapiestunde alles zusammen, käme man auf 27 Milliarden Euro im Jahr. Zum Vergleich: Die Kosten der Adipositas allein im Gesundheitswesen mit über 20 Milliarden EUR pro Jahr übersteigen die direkten Kosten von Alkohol (10 Milliarden EUR) und Tabak (8 Milliarden EUR) deutlich, so die Universität Hamburg weiter.

mehr

Pressespiegel der Fitnessbranche


Auf unserer Homepage ist ein Pressespiegel zu finden, der jede Woche übersichtlich über die relevanten Neuigkeiten aus der Fitnessbranche informiert. Mit einem Klick gelangen Sie dabei direkt zu den entsprechenden Artikeln.

zum Pressespiegel

Mindestlohnbroschüre für DSSV-Mitglieder

Fakt ist: der Mindestlohn kommt ab dem 01.01.2015!
Als Arbeitgeberverband hat der DSSV exklusiv und selbstverständlich für seine Mitglieder einen Leitfaden erarbeitet, der alle wichtigen Informationen zu diesem hochaktuellen Thema beinhaltet. Dieser wurde gestern an alle DSSV-Mitglieder per Post verschickt. Zusätzlich ist der Leitfaden in digitaler Form im internen Bereich hinterlegt.

DSSV-Event Türkische Riviera

In 6 Tagen ist es endlich soweit – das DSSV-Event an der Türkischen Riviera geht in die 8. Runde. Der DSSV freut sich bereits jetzt auf die über 300 Teilnehmer, auf ein Wiedersehen mit Freunden und Kollegen. Auch die Teilnehmer können sich auf interessante Vorträge, abwechslungsreiche Workshops sowie auf eine Überraschung zum 30-jährigen Jubiläum des DSSV freuen.

   
 

Fundierte Ernährungsberatung als weitere Einnahmequelle
Die Nachfrage nach kompetenter Ernährungsberatung wächst stetig, gerade in Kombination mit Bewegungsprogrammen. Mit einem dualen Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG zum „Bachelor of Arts“ Ernährungsberatung können Unternehmen der Fitness- und Gesundheitsbranche eigene professionelle Ernährungsexperten qualifizieren und sich so zusätzliche Kundengruppen erschließen, was gegenüber Mitbewerbern einen erheblichen Wettbewerbsvorteil darstellen kann. Die Absolventen dieses Studienganges sind in der Lage, gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten wissenschaftlich fundiert zu vermitteln. Neben den ernährungsphysiologischen Grundlagen steht auch eine bedarfsgerechte Ernährung für verschiedene Zielgruppen wie z. B. Kinder, Senioren, Schwangere, Stillende oder Sportler im Mittelpunkt.

mehr

   
   
 

Förderung der Mitarbeiterweiterbildung möglich
Mit der BSA-Akademie können die Teilnehmer ihr individuelles Qualifikationsprofil vom Basis- bis zum Profiabschluss zusammenstellen und sich somit Schritt für Schritt (weiter-)qualifizieren. Durch diese Form der Personalqualifizierung schaffen Unternehmen, wie Fitness- und Gesundheitsanlagen, die Grundlage und das Fachwissen für einen langfristigen Erfolg. Dafür stehen bei der BSA-Akademie über 60 staatlich geprüfte zur Verfügung. Die nebenberuflichen BSA-Lehrgänge können durch verschiedene Fördermöglichkeiten finanziert werden, wie z. B. Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit, Meister-BAföG oder regionale Fördermöglichkeiten. Der Wissenserwerb bei BSA-Lehrgängen erfolgt durch die Kombination von Fernunterricht mit kompakten Präsenzphasen an über 20 Lehrgangszentren in Deutschland (bundesweit) und Österreich.

mehr

   
   

Unsere Fachmagazine

Neue Mitglieder

TC Fitnesstreff Müller & Schmidt OHG
Saarbrücken

Sportpark
Lübben

Injoy
Weiden

PRIME TIME fitness GmbH 3
Frankfurt a.M.

PRIME TIME fitness GmbH 4
Frankfurt a.M.